III. RotorDrone Forum Bückeburg – 2. Tag

/III. RotorDrone Forum Bückeburg – 2. Tag

Plakat III. RotorDrone Forum Bückeburg

Das RotorDrone Forum ist ein führendes Fachforum für die zivile und militärische Anwendung von UAV/UAS in der DACH Region und führt Spitzenvertreter von Herstellern, zivilen und militärischen Anwendern, Behörden, Verbänden und Dienstleistern zusammen. Das Forum dient im wichtigsten Hubschraubermuseum in Bückeburg dem Austausch über den Stand der aktuellen Entwicklungen aus allen Bereichen der UAV Branche. Das RotorDrone Forum wurde dieses Jahr zum drittenmal durchgeführt und wird vom UAV DACH e.V. zusammen mit dem Hubschraubermuseum e.V. gestaltet.

Dieses Jahr fand das RotorDrone Forum am 18./19. Januar 2018 in Bückeburg statt und war im Hubschraubermuseum Bückeburg zu Gast.

Der 2. Tag im RotorDrone Forum Bückeburg steht ganz im Zeichen der Sicherheit im Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen.
UAV bewegen sich im öffentlichen Raum und die Bevölkerung hat einen berechtigten Anspruch darauf, das organisatorisch und technisch alles notwendige und machbare unternommen wird, die Sicherheit in allen Bereichen zu gewährleisten. Wie das gehen kann, zeigen die Referenten des heutigen Tages. Neben den schönen neuen Möglichkeiten mit den Hochglanzbildern der Visionspapiere entwickeln sich ganz neue Arten von Bedrohungsszenarien auf allen Ebenen des UAS Einsatzes.

Der zweite Tag dieses Fachforums wird sich bevorzugt diesen Fragestellungen widmen.

  • Themenblock 3 und 4: Sicherer Flugbetrieb

Achim Friedl eröffnet auch den 2. Tag des III. RotorDrone Forums im Hubschraubermuseum in Bückeburg und wird die Teilnehmer durch den Tag führen und für jeden Referenten immer mit einem passenden und humorvollen Spruch die Leitung des Forums abrunden.

UAS und Flugsport – verträgt man sich ? – Gunter Schmidt Vicepräsident DAeC

Gunter Schmidt, VP DAeC III. RotorDrone Forum Bückeburg
Der untere Luftraum wird auch heute schon genutzt, von allen Sportpiloten aller Sport- und Flugarten mit viel Spaß, Engagement und Leistungsvermögen und auch von Hubschraubern der Einsatz- und Rettungskräften. Die aufstrebenden UAVs bewegen sich in einem Luftraum der gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis zueinander Bedarf. Die Sportpiloten nutzen den Luftraum über fest eingerichtete Flugplätze, davon gibt es in Deutschland

  • 395 Verkehrslandeplätze und Sonderlandeplätze,
  • 263 Segelfluggelände,
  • 84 Fallschirmsprungplätze,
  • 1.596 Gleitschirmflugplätze,
  • 1.282 Drachenflugplätze,
  • 4.165 genehmigte Modellflugplätze.

Also insgesamt 7.785 Stätten des Luftsports.

Gunter Schmidt, VP DAeC III. RotorDrone Forum Bückeburg
Aus Sicht des DAeC (Deutscher Aero Club e.V.) ergeben sich so ganz interessante Perspektiven auf das Miteinander zwischen den Sportpiloten und der unbemannten Fliegerei.

Aktuelle Forschungsprojekte der DLR für den Betrieb von UAS – Jörg Dittrich, DLR und UAV DACH e.V.

Der Betrieb von UAS im Zusammenhang mit UTM und U-SPACE ist ein ganz junges Gebiet von Grundlagen- und Anwendungsforschung. Die DLR in Braunschweig ist eines der vielen Forschungszentren für die unbemannte Luftfahrt und Herr Dittrich stellt in seiner bekannt amüsanten Art und Weise die Visionen und den Stand der Forschung der DLR zu Transportlösungen mit UAS im fracht- und Personenverkehr vor. Die Zukunft der unbemannten Luftfahrt ist dabei eng mit SORA verknüpft und da weiß Herr Dittrich mit kurzweiligen Geschichten aus der forschenden UAS Welt zu unterhalten.
Jörg Dittrich DLR III: RotorDrone Forum Bückeburg

Die Forschungsprojekte der DLR beschäftigen sich mit UAS die deutlich größer als die üblichen Consumer-Drohnen sind. Ein sehr spannender Einblick in die Themen und Antworten aus der Welt eines der bedeutendsten Forschungsunternehmen in der Luftfahrt in Deutschland. Herr Dittrich mischt die technische Faszination der UAS mit seiner sehr fachkundigen Sicht auf die nationalen und internationalen SORA Aktivitäten.

Teilnehmerin am III. RotorDrone Forum Bückeburg

Spannende Vorträge für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am III. RotorDrone Forum Bückeburg.

Bedrohung durch UAS und von UAS – Dr. Ulrich Dickert

Dr. Ulrich Dieckert, Kanzlei Dieckert III. RotorDrone Forum Bückeburg

Der Umgang mit Drohnen ist an vielen Stammtischen in Deutschland schon längst gelöst

Dann schieß ich die Drohne einfach ab!

Dr. Ulrich Dieckert, Kanzlei Dieckert III. RotorDrone Forum Bückeburg

In USA haben das auch schon einige nach Wildwest Manier getan und dabei selbst zum Täter geworden. Die Holländer haben Greifvögel abgerichtet um Drohnen zu fangen – alles nur bedingt praktikabel und sinnvoll.

Herr Dr. Dickert stellt die Situation und die Handlungsoptionen aus juristischer Sicht für den UAS Betrieb und auch die Abwehr von Gefahren durch UAS im Kontext des deutschen Rechts ausführlich dar. An anschaulichen Beispielen und Szenarien geht man durch die Einführungskurse in BGB und Strafrecht und gewinnt doch den Eindruck

So einfach ist es auch nicht.

Eine hochgradig interessante Thematik für jeden der ein UAV selbst gewerblich betreibt und auch für alle die sich zu Recht oder zu Unrecht bedroht oder belästigt fühlen.

Damit derjenige der sich verteidigt gegen Angriffe mit UAV,
nicht selbst zum Täter in der Verteidigung macht!

Herr Dr. Dickert versteht es mit interessanter Erzählweise auch so einen trockenen Stoff wie Recht kurzweilig und nachvollziehbar zu vermitteln.

Dr. Ulrich Dieckert, Kanzlei Dieckert III. RotorDrone Forum Bückeburg

Bedrohung UAS Betrieb durch Cyberangriffe und Cyberabwehr – Christian Janke European Aviation Safety Center e.V.

Der Betrieb von UAV funktioniert auch in VLOS nur mit bidirektionalen Datenkommunikation zwischen dem Piloten und dem UAV. Mit dem Übergang in BVLOS und dem Aufbau eines UTM steigt der Kommunikationsbedarf exponentiell. Viele Systeme kommunizieren über viele Protokolle miteinander und die Entscheidungen werden in Echtzeit und in Teilautonom getroffen. Der Mensch wird nur noch die Rolle bekommen, all die Systeme zu überwachen. Damit stellen diese Systeme ein potenzielles Angriffsziel für Cyber-Attacken dar.
Herr Janke führt denkbare Szenarien von Cyberangriffen auf die UAS aus. Das sind alles Szenarien mit denen sich die aufstrebende Branche intensiv beschäftigen muss.

Christian Janke III. RotorDrone Forum Bückeburg
Mit der zunehmenden Anzahl an UAS Einsätzen mit einer enorm zunehmenden Vernetzung der fliegenden Systeme mit Bodenstationen und die Interaktion in Echtzeit bringt ganz neue Themen von Cyberangriffen auf die Tagesordnung. Herr Janke führt die Teilnehmer in die Welt

  • der Spionage,
  • des Jamming,
  • dem Hacking ,
  • false flag attacks
  • Spoofing

und vielen anderen realistischen Bedrohungsszenarien ein im Zusammenhang mit UAS ein. Eine ganz neue und zusätzliche Sicherheitsthematik rollt da auf die Gesellschaft zu.

Christian Janke III. RotorDrone Forum Bückeburg

IV. RotorDrone Forum Bückeburg 2020

Das nächste RotorDrone Forum in Bückeburg wird in zwei Jahren am 16./17. Januar 2020 (!) an selber Stelle stattfinden.

Achim Friedl UAV DACH e.V. III. RotorDrone Forum Bückeburg

RotorForum Bückeburg 2019

Hubschraubermuseum Bückeburg

Eine H-21 Piasecki der Heeresflieger im Hubschraubermuseum Bückeburg

Im Sommer nächsten Jahres findet in den Räumen des Hubschraubermuseums Bückeburg das 31. Hubschrauber Forum Bückeburg am 3./4. Juli 2019 statt. Eine Session im Forum wird sich auch mit der militärischen Nutzung von UAVs beschäftigen.

Hubschraubermuseum Bückeburg

Eine Aluette II der Heeresflieger im Hubschraubermuseum Bückeburg in der Voilere

Diese Webseite verwendet Coockies von Jetpack, mehr Infos dazu unter www.jetpack.com/support/coockies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen