UAV DACH e.V.Der UAV DACH e.V. widmet sich in der Ausgabe 2020 – 10 einem sehr wichtigen Thema für die Industrie der Unbemannten Luftfahrt – die Hochschulen und Universitäten.

Mit dem Aufbau des Branchenverzeichnissen (www.uas-branchenverzeichnis.eu) hat der UAV DACH e.V. auch ein System der vertikalen Marktsegmentierung umgesetzt. Die Märkte werden nach einem “Geschäftsmodell” segmentiert und nicht mehr alleine nach der eigentlichen Tätigkeit. Eines der größten vertikalen Marktsegmente ist die Gruppe der Hochschulen und Universitäten im UAV DACH e.V.

 

Hochschulen bilden den akademischen Nachwuchs von Morgen aus

Ein Startup in einer jungen und innovativen braucht vieles um Erfolgreich zu sein, das ist unbestritten. Was auf jeden Fall zwingend notwendig ist, ist die die Verfügbarkeit von gut ausgebildetem (jungen) Nachwuchs an fähigen Ingenieuren, Informatikern und Naturwissenschaftlern um die neuen Technologien marktreif entwickeln zu können.

Ohne Betriebswirte und Wirtschaftsingenieure wird das Produkt – auch wenn es noch so gut ist – kaum den Weg in den Markt finden. Schließlich sind auch noch viele andere hochqualifizierte Fachleute erforderlich um erfolgreich und langfristig im Markt bestehen zu können – ob Juristen oder Grafiker oder Germanisten für die Verträge, die Gebrauchsgrafik oder den Webetext.

Dazu hat der UAV DACH e.V. eine nicht repräsentative Umfrage bei den Mitgliedern dieses “Verticals” durchgeführt, um das Wirkungsprofil in den Bereichen

  • akademische Lehre und Ausbildung
  • Forschung und Wissenschaft
  • Industrielle Zusammenarbeit

zu ergründen.

Die entscheidenden Erkenntnisse sind in dem Beitrag abgedruckt – für uns spannende Erkenntnisse, auf denen wir auch in der Öffentlichkeitsarbeit in den kommenden Monaten und Jahren aufbauen werden.

Aktuell haben wir auch zwei neue Mitglieder bekommen – zwei Hochschulen in Deutschland. Die Attraktivität der Unbemannten Luftfahrt für die Studentinnen und Studenten scheint weiter anzuhalten – wir begleiten dies sehr gerne auf den Weg in die Zukunft.

Die neuen Regelungen der EASA schaffen in der EU ein einheitliches Regime für die Unbemannte Luftfahrt, das ist eine der notwendigen Voraussetzungen für die Entwicklung einer starken Marktposition im internationalen Wettbewerb in der Unbemannten Luftfahrt. Darin nimmt Europa nun eine weltweit führende Rolle ein, das modernste System bekommt Schritt für Schritt die Umsetzung und Anwendung. Jörg Dittrich berichtet dazu zu den aktuellen Entwicklungen.

Die Ausgabe 2020/10 ist die achte Ausgabe bei der der UAV DACH e.V. redaktionelle Beiträge eingebracht hat.

Wir freuen uns auf die aktuelle und zukünftige Zusammenarbeit mit der Redaktion in der FLUG REVUE und die Kommunikation mit den vielen tausenden Lesern dieses wichtigsten Fachmagazins in der deutschsprachigen Luft- und Raumfahrtbranche.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FLUG REVUE auch auf www.uavdach.org

Die online-Beiträge der FLUG REVUE sind jetzt auch in den Beiträgen auf www.uavdach.org zu lesen – und natürlich auch in der Volltext Recherche der Webseite. Einfacher geht’s nicht, um an die Inhalte der bemannten und unbemannten Luftfahrt zu kommen.