Lade Veranstaltungen

projekt natur & fotografie präsentiert Europas größtes Naturfoto-Festival vom 22. – 25. August 2019 im Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck (bei München). Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage haben sich in den letzten Jahren zum größten Naturfoto-Festival in Europa entwickelt. 2019 heißt das Thema „Eine Reise auf dem Äquator“. Spannende Multivisions-Vorträge, interessante Foto-Workshops, lehrreiche Seminare, sowie das umfangreiche kostenlose Rahmenprogramm warten auf Ihren Besuch.

 

Das Thema des größten Naturfoto Festivals in Süddeutschland dieses Jahr ist

 

„Eine Reise auf dem Äquator“

  1. Erstmals gibt es in diesem Jahr auf den Fürstenfelder Naturfototagen ein vielfältiges Kinder Workshop-Programm. Gestaffelt nach einem 2,5 stündigem Angebot für die 6-10 jährigen und nach einem 6-stündigen Angebot für die 10-14 jährigen Nachwuchs-Fotografen.
  2. Am Donnerstag, den 22. August beginnen auch zwei zweitägige Workshops. Paul Eschbach führt in die Multicopter-Fotografie ein und die Teilnehmer an das selbständige Steuern des Multicopters heran. Gisela Pölking schärft mit Faszination der Nähe den Blick der Teilnehmer für die Vielfalt von Farben und Formen, Strukturen und Linien, Schärfe und Unschärfe.
  3. Dies ist aber nur die Hälfte des Donnerstag-Programmes. Im Workshop Farbspiele erklärt Micha Pawlitzki die Kraft von Farben und Ulla Lohmann vermittelt im Seminar Reisefotografie, was man als Fotograf für und auf Reisen alles berücksichtigen sollte.
  4. Ulla Lohmann startet am Donnerstagabend mit dem „Abenteuer Südsee“ auch das Vortragsprogramm. Die packende Reise-Reportage mit eindrucksvollen Bildern und Geschichten wird von Sebastian Hofmann live am Konzertflügel begleitet.
  5. Freitag, der 23. August startet mit zwei Workshops. Sowohl mit Thorsten Milse bei der Canon-Tierfotografie, als auch mit Martin Müllner bei der Olympus-Tierfotografie wird im Wildpark Poing fotografiert.
  6. Auch dies ist aber nur die Hälfte des Freitag-Programmes. Zusätzlich wird der Workshop Abstrakte Naturfotografie mit Peter Giefer und Anouchka Olszewski, sowie von Frank Werner das Seminar Maximale Bildqualität angeboten, bei dem ein optimaler Wokflow vorgestellt wird.
  7. Am Freitagabend folgt die feierliche Siegerehrung des internationalen Naturfotowettbewerbes „Glanzlichter 2019“ sowie des „Fritz Pölking Awards 2019“.
  8. In 9 Multivisions-Vorträgen unternehmen die Referenten eine Bilderreise über den afrikanischen, südamerikanischen und südostasiatischen Kontinent, mit faszinierenden Landschaften, eindrucksvollen Tieren und Pflanzen und individuellen Kulturen und Menschen.
  9. Unter dem Motto „Freude an der Fotografie“ bietet CEWE sowohl am Samstag einen Workshop CEWE-Fotobuch und eine CEWE-Sortimentspräsentation, als auch am Sonntag einen Workshop CEWE-Fotobuch und eine CEWE-Sortimentspräsentation an. Bei allen vier Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer Gutscheine für Produkte aus der CEWE-Fotowelt.
  10. Zusätzlich werden am Samstag zwei Workshops mit Theorie- und Praxisblock über Die Magie der kleinen Dinge mit Eric Scheuermann und Schwarz-Weiß-Landschaftsfotografie mit Peter Giefer und Anouchka Olszewski angeboten. In zwei weiteren Seminaren können sich die Besucher über die Datenschutz-Grundverordnung oder über Kreative Naturfotografie informieren.
  11. Am Sonntag werden sogar drei weitere Workshops mit Theorie- und Praxisblock angeboten. Max Watzinger mit Blitzlicht-Technik, Martin Müllner mit Multishot-Techniken mit der Olympus OM-D E-M5 Mark II und Olav Brehmer mit Naturfotografie mit Filtern mit Rollei-Filtern. Im Seminar Faszination Filterfotografie gibt Olav Brehmer einen theoretischen Einblick in die Filtersysteme.
  12. Am Wochenende beginnt dann das kostenlose Rahmenprogramm auf 7.500 qm Veranstaltungsfläche. Große Foto-Ausstellungen mit über 300 ausgestellten Bildern gibt es zu sehen.
  13. Am Samstagmorgen bietet ein großer Bauernmarkt seine Produkte direkt im Gebäudetrakt neben dem Fotomarkt an. Über 20 Direktvermarkter aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck verkaufen hier ihre Produkte.
  14. Auch der große Fotomarkt öffnet am Wochenende seine Pforten. Mit über 120 Ausstellerständen auf 1.400 qm Ausstellungsfläche in vier Sälen und im Freigelände gibt es in Deutschland keine größere öffentliche Fotomesse, die zudem kostenfrei ist.
  15. Im Obergeschoss im Fotomarkt befindet sich eine 150 qm große Aktionsfläche, auf der kostenlose Kurz-Seminaren angeboten werden. Hier sind auch die HDAV-Produktionsfläche, und die Münchner Fotoschule integriert.
  16. Canon, Nikon, Olympus und Sony bieten auf der großen Kamera-Servicestation eine kostenlose Überprüfung und Reinigung Ihrer System-Kameras an.
  17. Im Außenbereich direkt an der Flugwiese stellen auf über 60 Metern Länge viele bekannte Fernglas-, Spektiv- und Teleobjektiv-Anbieter ihre Produkte für einen Fernoptik-Praxistest zur Verfügung.
  18. Der Naturmarkt hat sich längst zu einem festen Bestandteil der Fürstenfelder Naturfototage entwickelt. Die Aussteller bieten kompetente Informationen über allgemeinen Naturschutz oder speziell zum diesjährigen Thema.
  19. Atemberaubende Greifvogel-Flugvorführungen finden im Außenbereich statt. Falkner lassen mehrmals täglich die majestätischen Greife hoch über dem Kloster Fürstenfeld frei kreisen und erklären den Besuchern die Charakteristiken der entsprechenden Vögel.
  20. Hinter der Greifvogel-Flugshow wird die Waaghäuslwiese während der Fürstenfelder Naturfototage wieder zur Eventwiese. Mit Drohnenflügen, CEWE-Postkarten-Station und auch mit einer großen Äquator-Foto-Freiausstellung.
  21. Das kulinarische und gesellige Highlight findet am Samstagabend, 24. August, statt. In der gemütlichen Festhalle des Brauhaus Bruck wird der Brucker Schmankerl Abend wieder Gelegenheit zu Gesprächen zwischen Besuchern, Referenten und Fotomarkt-Mitarbeitern bieten.

Der UAV DACH e.V. erstellt die Termine und Veranstaltungshinweise nach bestem Wissen und nach den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir keine Gewähr übernehmen.