Aktuelle UAS Verordnungen

///Aktuelle UAS Verordnungen
Aktuelle UAS Verordnungen 2018-03-23T20:17:04+00:00

DeutschlandUnbemannte Luftfahrtsysteme (UAS) sind nach § 1 des Luftverkehrsgesetzes als Luftfahrzeuge qualifiziert und haben das Recht am Luftverkehr teilzunehmen. Der Betrieb im deutschen Luftraum ist in der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) geregelt. Die Regelungen dienen dazu, die Sicherheit im Luftraum (Vermeidung von Kollisionen und anderen Zwischenfällen) und die Sicherheit am Boden für Personen (Leben und die körperliche Unversehrtheit) sowie Sachen (Zerstörung oder Beschädigung) zu gewährleisten. Es ist immer daran zu denken, dass auch der Betrieb kleinster und leichtester unbemannter Fluggeräte solche Risiken beinhaltet.

Der Betrieb von UAS ist grundsätzlich erlaubnisfrei, wenn

  • die Startmasse des UAS 5 Kilogramm nicht überschreitet,
  • innerhalb der Sichtweite des Steuerers und bei Tag geflogen wird,
  • eine Mindestentfernung von 1,5 Kilometern zur Flugplatzbegrenzung eingehalten wird und
  • außerhalb von Zonen mit einem Überflugverbot (§ 21b LuftVO) geflogen wird.

Für den Betrieb außerhalb dieses Rahmens ist eine Erlaubnis bei der zuständigen Luftfahrtbehörde des Landes einzuholen (§ 21a LuftVO). Die LuftVO enthält eine Reihe von Gebieten, die mit einem Überflug-/Betriebsverbot belegt sind (§ 21b LuftVO). Diese Verbote können von Berechtigten oder der Luftfahrtbehörde aufgehoben werden.

Regeln dazu enthalten die „Gemeinsamen Grundsätze des Bundes und der Länder für die Erteilung von Erlaubnissen und die Zulassung von Ausnahmen zum Betrieb von unbemannten Fluggeräten gemäß § 21a und § 21b Luftverkehrs-Ordnung (NfL 1-1163-17)“

Ab 1.10.2017 gelten ergänzende Regeln:

  • für UAS >0,25 kg Abflugmasse ist eine Kennzeichnung anzubringen gemäß § 19 LuftVZO und
  • für UAS >2 kg Abflugmasse ist ein Kenntnisnachweis gemäß § 21a Abs. 4 LuftVO notwendig und auf Verlangen vorzulegen.

Die einfachste Übersicht über die Anwendung der neuen Regelungen erhält der Betreiber eines UAS durch eine Entscheidungsgrafik (Quelle: Luftfahrtbehörde Bremen) oder ein Workflow-Diagramm (Quelle: UAVDACH-Services UG).

Ausführungsbestimmungen zu den Verordnungen werden bei Bedarf als Nachrichten für Luftfahrer (NfL) durch die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) herausgegeben. Jeder Luftraumnutzer muss sich immer und regelmäßig auf den neuesten Informationsstand bringen (Übersicht der relevanten NfL siehe nachfolgend).
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), die regionalen Länder-Luftfahrtbehörden der Länder (LLB), das Luftfahrt- Bundesamt Amt (LBA) sowie die DFS veröffentlichen jeweils eigene Informationen dazu.

Übersicht der relevanten NfL

EU-923-2012_SERA
gültig seit 2012 soweit auch für UAS relevant (z.B. Führen von Lichtern, Ausweichregeln, Flugvorbereitung, Flugaufzeichnungen, etc.);

NfL-1-1163-17
gültig ab 27.10.2017: Neufassung der Gemeinsamen Grundsätze des Bundes und der /Länder für Erlaubnisse nach §21a LuftVO sowie Ausnahmegenehmigungen nach §21b LuftVO;

NfL-1-1197-17
gültig ab 1.1.2018: Allgemeinverfügung zur Erteilung von Flugverkehrskontrollfreigaben zur Durchführung von Flügen mit Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen in Kontrollzonen von Flugplätzen nach § 27d Abs. 1 LuftVG an den internationalen Verkehrsflughafen mit DFS-Flugplatzkontrolle (Ersatz für NfL 1-1023-17)

NfL-1-657/16
gültig ab 28.01.2016: Allgemeinverfügung zur Erteilung von Durchfluggenehmigungen zur Durchführung von Flügen mit unbemannten Luftfahrtsystemen durch das Flugbeschränkungsgebiet ED-R 146 (Berlin)

NfL-1-577/15
gültig ab 22.10.2015: Bekanntmachung über die Erteilung von Flugverkehrskontrollfreigaben zur Durchführung von Flügen mit Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen innerhalb von Kontrollzonen der Flugplätze Augsburg, Heringsdorf, Lübeck, Oberpfaffenhofen, Friedrichshafen,
Parchim, Hof/Plauen, Braunschweig/Wolfsburg und Kassel/Calden und Allgemeinverfügung zur Erteilung von Flugverkehrskontrollfreigaben zur Durchführung von Flügen mit Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen in Kontrollzonen von Flugplätzen nach § 27d Abs. 4 LuftVG an Flugplätzen mit Flugplatzkontrolle der Austro Control

NfL-1-76-08
gültig seit 2008: Grundsätze des Bundes und der Länder für die Erteilung der Erlaubnis zum Aufstieg von Flugmodellen

NfL-2-332-17
gültig seit 4. Apr. 2017: Meldung von Ereignissen in der Zivil-Luftfahrt

NfL-2-330-17
gültig seit 30. Mar. 2017: Führung von Flugbüchern (Vordruck für Flugbücher im Mitgliederbereich)

Allgemeinverfügung des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, Luftfahrtbehörde, vom 7.7.2017 „Erteilung der Betriebserlaubnis für unbemannte Luftfahrtsysteme (UAS)
Link zur Allgemeinverfügung Bremen

Allgemeinverfügung vom 22.12.2017 der Regierung von Oberbayern – Luftamt Südbayern – zur Erteilung der Erlaubnis zum Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen gemäß § 21a Abs. 1 Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) und zur allgemeinen Zulassung von Ausnahmen von Verboten nach § 21b LuftVO in den Regierungsbezirken Oberbayern, Niederbayern und Schwaben des Freistaates Bayern
Link zur Allgemeinverfügung Regierung von Oberbayern

Allgemeinverfügung vom 15.12.2017 der Regierung von Mittelfranken – Luftamt Nordbayern – zur Erteilung der Erlaubnis zum Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen gemäß § 21a Abs. 1 Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) und zur allgemeinen Zulassung von Ausnahmen von Verboten nach § 21b LuftVO in den Regierungsbezirken Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken und des Freistaates Bayern
Link zur Allgemeinverfügung Regierung von Mittelfranken

Schematische Übersicht LuftVO ab 1.10.2017

(Quelle: BMVI)

Die neue Drohnen-Verordnung

Diese Webseite verwendet Coockies von Jetpack, mehr Infos dazu unter www.jetpack.com/support/coockies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen