Immer mehr Unternehmen forschen am Einsatz von intelligenten Drohnen. Mit Hilfe von künstlicher Intelligent (KI) erkennt die Drohne selbstständig Sachverhalte und passt ihr Verhalten entsprechend an. Massimiliano Versace von Neurala zeigte auf dem Mobile World Congress MWC, dass KI hilft Schwachstellen an Stromisolatoren zu erkennen. Was sonst stumpfsinnig von einem Mitarbeiter durch stundenlangem Anschauen von Videos erkannt werden muss, kann eine Drohne mit KI heute schon im Flug mit einer Erkennungsrate von über 80% erledigen. Zeit ist dabei nur eine Ersparnis. Der eigentliche Vorteil liegt darin, dass der Fachmann statt Videos zu schauen,  gezielt bei der Bearbeitung der unerkannten oder kritischen Teile konzentrieren kann.

 

Eine Studie für den mit dem Titel “Eye in the Sky”, das im Rahmen des IEEE Computer Vision and Pattern Recognition (CVPR) Workshops 2018 veröffentlicht wurde stellt dar, wie mit einer handelsüblichen Drohne (400U$) das untypisches Verhalten einzelner Personen einer Gruppe erkannt wird. Die Studie zeigt auf, wie Drohnen bösartige Handlungen erkennen und so beispielsweise Gefahren ergänzend zu den fest installierten Überwachungssystemen erkannt werden.

Eye in the Sky

Quelle: arXiv:1806.00746

Weitere Beispiele für den Einsatz von intelligenten Drohnen in der Überwachung werden auf dem EUROPEAN DRONE SUMMIT 2018 präsentiert. Der UAV DACH lädt Experten aus ganz Europa ein, um die neuesten Technologien für den Einsatz in der Industrie zu zeigen.

#EDS2018