Einbauarbeiten bei der Flugbereitschaft
MedEvac Ausrüstung für A330 MRTT der NATO

In Köln-Wahn wird ein Airbus A330 MRTT der Multinational Multirole Tanker Transport Unit der NATO mit einer Ausrüstung für den Patiententransport versehen.

Die Maschine mit der Kennung T-056 traf am 15. Februar bei der Flugbereitschaft ein. Danach stand der Ausbau aller Economy-Class-Sitze auf dem Programm. Der Boden erhielt eine Schutzabdeckung, bevor dann die Gestelle für die Krankentragen installiert wurden.


In der kommenden Woche müssen noch die Intensivbett-Module eingebaut werden. Insgesamt sind für die Umrüstung zehn Arbeitstage vorgesehen.


Die A330 MRTT übernimmt die Rolle der A310 MRTT der Flugbereitschaft, von der bisher immer eine für den Notfall-Transport von Verwundeten und Kranken in 24-Stunden-Bereitschaft stand. Die A310 MRTT ist in der Lage, bis zu 44 Patienten liegend zu transportieren, wovon sechs intensivmedizinisch betreut werden können.


Für die A330 MRTT hat Lufthansa Technik im letzten Herbst acht Patienten-Transporteinheiten (PTU NG) für Intensivpatienten sowie 16 Sauerstoffversorgungssysteme für mittel- bis leichtverletzte Patienten geliefert. Die Patienten-Transporteinheit der neuesten Generation entspricht den NATO-Standards und ist ebenfalls als ziviles Medizinprodukt zugelassen. Mit den nun gelieferten Einheiten ist das Modell auf vier verschiedenen militärischen und zivilen Flugzeugmustern im Einsatz.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/einbauarbeiten-bei-der-flugbereitschaft-medevac-ausruestung-fuer-a330-mrtt-der-nato/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.