Seit dem Grounding der Boeing 737 MAX sind knapp zwei Jahre vergangen, erst vor rund einem Monat hob die EASA das Flugverbot des Jets für Europa wieder auf. Heute gab die 737 MAX offiziell ihr Europa-Comeback mit Passagieren. Tuifly Belgium machte den Anfang.

Ein Lininenflug von Brüssel nach Malaga ist eigentlich keiner Erwähnung wert. Schon gar nicht, wenn er völlig ereignislos verläuft. Beim Tuifly Belgium-Flug mit der Nummer TB1011, der heute Morgen um 9:43 Uhr die belgische Hauptstadt Richtung Süden verließ, liegen die Dinge jedoch anders. Denn Flug TB1011, nach zweieinhalb Stunden sicher in Malaga gelandet, markierte das offizielle Europa-Comeback der Boeing 737 MAX nach annähernd zwei Jahren Flugverbot.



OO-MAX macht den Anfang

Im März 2019 hatten Luftfahrtbehörden auf der ganzen Welt die 737 MAX nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten aus dem Passagierdienst verdammt. Nun fliegt der Krisenjet auch in Europa wieder, nachdem erste Airlines in Brasilien und den USA ihn bereits Ende 2020 in den Dienst zurückbrachten. Für den Comeback-Flug wählte Tuifly Belgium die drei Jahre alte OO-MAX, das erste von bislang vier Exemplaren dieses Typs, die Boeing an die Belgier auslieferte. Die anderen drei Exemplare sollen laut Angaben von Tuifly Belgium ebenfalls bald wieder aufsteigen. Derzeit stehen die drei Schwestern der OO-MAX geparkt in Brüssel.



Boeing 737 MAX der TUI.


Boeing

Die OO-MAX wurde 2018 an Tuifly Belgium geliefert und war die erste von bislang vier Boeing 737 MAX für die belgische Tui-Tochter.

Auch Smartwings startet bald

Vorangegangen war dem heutigen Linien-Comeback ein kurzer Testflug von etwas mehr als einer Stunde Dauer am 15. Februar. Für den heutigen Tag standen noch zwei weitere Flüge im Plan der OO-MAX. So schwebte sie, als Flug TB1012 aus Malaga kommend, um 14:20 Uhr Ortszeit in Alicante ein. Für 15:15 Uhr ist dann der Rückflug nach Brüssel angesetzt, wo sie gegen 18 Uhr erwartet wird. Weitere MAX-Einsätze werden in den kommenden Tagen folgen, auch die tschechische Billigfluglinie Smartwings plant ab dem 25. Februar wieder mit dem Muster. Die Tschechen haben sieben 737 MAX 8 in ihrer Flotte, die momentan noch in Prag abgestellt sind.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/europa-comeback-der-737-max-tuifly-belgium-traut-sich-als-erste/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.