Der neue F-15EX-Kampfjet von Boeing absolvierte am Dienstag seinen Erstflug. Die Lieferung der ersten beiden Maschinen an die US Air Force soll noch in diesem Quartal erfolgen.

Nach einer leichten wetterbedingten Verzögerung startete Die F-15EX auf dem St. Louis Lambert International Airport und blieg 90 Minuten in der Luft. Boeing F-15-Cheftestpilot Matt Giese überprüfte die Avionik, die Systeme und die Software des Mehrzweckjets. Ein Testteam, das die während des Fluges gesammelten Daten in Echtzeit überwachte, bestätigte laut Hersteller, dass das Flugzeug wie geplant funktionierte.


Die F-15EX verfügt unter anderem über ein digitales Netzwerk, das die Einführung zukünftiger Technologien vereinfachen soll. Zur Ausstattung gehört ein Fly-by-Wire-Flugsteuerungen, ein völlig neues digitales Cockpit, ein modernes AESA-Radar und der ADCP-II, der schnellste Missionscomputer der Welt. Eingebaut ist das elektronische Kampfführungssystem Eagle Passive/Active Warning and Survivability System, das die Effektivität der Mission und die Überlebensfähigkeit verbessert.


Im Juli beauftragte die Air Force Boeing mit dem Bau des ersten Loses von acht Jets. Für die Zukunft sind bis zu 144 Flugzeuge geplant.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/neue-eagle-version-fuer-die-usaf-f-15ex-startet-zum-erstflug/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.