Saab hat einen Vertrag mit den Vereinigten Arabischen Emiraten über den Verkauf von zwei weiteren GlobalEye-Systemen geschlossen. Die Flotte des Überwachungsflugzeugs wächst damit auf fünf an.

Der Auftragswert beträgt laut Saab USD 1,018 Milliarden und die Vertragslaufzeit ist 2020-2025. Die Unterzeichnung fand am 30. Dezember 2020 statt.


Der ursprüngliche Vertrag mit den Vereinigten Arabischen Emiraten für GlobalEye wurde im Jahr 2015 unterzeichnet. Die GlobalEye-Lieferungen begannen im April 2020.


GlobalEye bietet gleichzeitige Luft-, See- und Bodenüberwachung. Das Flugzeug kombiniert hochentwickelte Radartechnologie mit dem Ultra-Langstrecken-Businessjet Global 6000 von Bombardier.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/saab-erhaelt-folgeauftrag-mehr-globaleyes-fuer-vae/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.