Seit 31.12.2020 sind die neuen EU Regeln in der Unbemannten Luftfahrt anzuwenden. Der UAV DACH e.V. ist auf verschiedenen Ebenen im Austausch und in einer aktiven Mitarbeit in der Luftfahrt Verwaltung in Deutschland für die Ausgestaltung der Anwendung.

Was sagen unsere Experten im UAV DACH e.V. zu diesem Meilenstein in der Unbemannten Luftfahrt?

 

 

Achim Friedl

Vorstandsvorsitzender UAV DACH e.V.

“Ich sehe UAS nicht nur als reinen Verkehrsträger, sondern überwiegend als Dienstleister für die Menschen in Normal- und Krisenlagen. Ich bin zufrieden, dass der risikobasierte und sicherheitsorientierte Ansatz der europäischen Regelungen jetzt gesetzlich in den EU-Mitgliedsstaaten zur Anwendung kommt. Und ich hoffe, dass die Mitgliedsstaaten die Freiheiten beim Betrieb von UAS nicht wieder durch zahlreiche und nicht notwendige Verbote einschränken.“

 

Jens Fehler

Vorstand UAV DACH e.V.

 

„Mit der Inkraftsetzung der EU Regelungen ist ein wesentlicher Baustein zur Integration von Unbemannten Luftfahrzeugen in den Luftverkehr implementiert – aber eben nur ein Baustein. Jetzt gilt es, Erfahrungen aus der Praxis zur Verbesserung zu sammeln und auf dem langen Weg zur umfassenden Integration voranzugehen.“

 

Sabrina John

Vorstand UAV DACH e.V.

“Die neuen EU-Verordnungen sind die Anerkennung, dass unbemannte Luftfahrzeuge einen großen Nutzen für unsere Gesellschaft bieten, und dass sie gekommen sind, um zu bleiben. UAS sind längst ihren Kinderschuhen entwachsen und haben sich zu einem ernstzunehmenden Werkzeug etabliert. Mit den neuen EU-Verordnungen wird der Betrieb weiter professionalisiert. Im nächsten Schritt müssen nun Verfahren erarbeitet werden, wie der Einsatz von UAS nicht nur sicher sondern auch wirtschaftlich und effizient gestaltet werden kann.”

 
 

Michael Wieland

Leiter der Geschäftsstelle UAV DACH e.V.

“Es ist spannend zu sehen, dass die Arbeit aus mehreren Jahren Gremienarbeit zu einer Regulierung geführt hat, die den europaweit einheitlichen Betrieb von Drohnen ermöglicht. Es gilt jetzt Anwendungen in Einklang mit Natur und Bevölkerung effizient und sicher zu etablieren. Ich freue mich darauf, diesen Prozess zu unterstützen.”

 
 

Sabrina John

Leiterin Fachgruppe „Integration Luftraum“ 
im UAV DACH e.V. 

“Mit den neuen EU-Verordnungen beginnt ein neuer Abschnitt für die unbemannte Luftfahrt. Die Verordnungen sind der nächste Schritt auf dem Weg zur sicheren Integration von UAS in den Luftraum und zur Anerkennung von UAS als neue Verkehrsträger.”

 
 

Paul Eschbach

Referent Presse- und Öffentlichkeit
im UAV DACH e.V. 

“Mit den neuen europäischen Regelungen wird eine Türe in Richtung Freiheit für alle Anwender und Piloten von UAS/Drohnen, gerade im Freizeitbereich, für Foto- und Videoaufnahmen, oder aus Spaß an der Freude aufgestoßen. Dabei wurde mit den europäischen Regelwerken die Sicherheit in der Luft und am Boden gewährleistet. Jetzt steht es an den nationalen Luftfahrtbehörden, diese Vorlage geeignet mit den nationalen Gesetzen ebenso elegant weiterzuführen.”

 
  Uwe Nortmann Geschäftsführer UAVDACH-Services UG

“Die unbemannte Luftfahrt beginnt ihren Kinderschuhen zu entwachsen. Dank der Weitsicht der EU-Kommission, den aufwachsenden Zukunftsmarkt zu fördern und ihm so wenige Schranken aufzuerlegen, wie mit der Einhaltung von öffentlicher Sicherheit und Ordnung verträglich ist, haben wir jetzt eine EU-einheitliche und risikobasierte Regulierung. Das Pflänzchen ist noch jung und zart.  Wir müssen deshalb verhindern, dass es unter den diversen wiederstrebenden Interessen zertrampelt oder zerfleddert wird. UAV DACH kann sich deshalb noch nicht zufrieden zurücklehnen sondern muss zielstrebig die erreichte Basis festigen und ausbauen.”