Am Freitag meldete die Nachrichtenagentur TASS, dass die erste Su-57 an die russischen Luft- und Weltraumkräfte übergeben worden ist.

Die Su-57 mit der Kennung 01 ist tatsächlich das zweite Vorserienexemplar. Die erste Maschine ging am 24. Dezember 2019 vor der formellen Übergabe durch Absturz verloren.


Zunächst wurde die Su-57 vom KnAAS-Werk in Komsomolsk am Amur mit einem Zwischenstopp in Nowosibirsk zum GLIZ (Staatliche Flugtestzentrum) in Achtubinsk überführt. Vier Su-57 sollen im kommenden Jahr folgen. Ein erstes Regiment wird voraussichtlich im Bezirk Krasnodar aufgestellt.


Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte jüngst, dass bis Ende 2024 insgesamt 22 Sukhoi-57- geliefert werden sollen. Sie entsprechen dem aktuellen Entwicklungsstand, das heißt noch mit dem Triebwerk Izdelije 117. Die erste Sukhoi-57 mit dem Triebwerk der zweiten Stufe soll laut Rüstungsholding Rostec im Jahr 2022 montiert werden. Nach einem 2019 abgeschlossenen Vertrag sollen bis Ende 2028 insgesamt 76 Su-57 ausgeliefert werden.


Einen ausführlichen Bericht zur Suchoi Su-57 lesen Sie in der FLUG REVUE 2/2021, die ab 4. Januar im Handel ist.


UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/ueberfuehrung-nach-achtubinsk-erste-suchoi-su-57-ausgeliefert/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.