Delta Air Lines hat kürzlich reine Fracht-Linienflüge zwischen den USA sowie Europa und Indien aufgenommen. Damit reagiert die Airline auf die entsprechende Kundennachfrage und betreibt Strecken von New York-JFK und Atlanta nach Mumbai über Frankfurt.

Auf den Flügen kommt laut Delta ein Airbus A330-300 zum Einsatz. Die Maschinen transportieren Pharmazeutika und Impfstoffe sowie medizinische Waren und generelle Fracht. Die Strecke zwischen JFK und Frankfurt bedient Delta dreimal pro Woche – die Verbindung zwischen Atlanta und der Main-Metropole zweimal. Darüber hinaus gibt es dreimal wöchentlich reine Frachtflüge zwischen Dublin und New York-JFK, ebenfalls mit A330. Nicht zuletzt hat das Unternehmen tägliche Verbindungen zwischen Madrid und New York-JFK mit einer Boeing 767-400 aufgenommen, um Waren aus der Modebranche für die Weihnachtszeit in die USA zu transportieren.


„Lebenswichtige Lieferketten“

„Angesichts der Reisebeschränkungen innerhalb Europas bauen wir strategisch die Frachtkapazitäten in Deutschland, Irland und Spanien aus“, kommentiert Shawn Cole, Vice President Cargo bei Delta. „Aufgrund der Corona-Pandemie verzeichnen wir eine hohe Nachfrage für pharmazeutische Waren aus Indien. Mit unseren Verbindungen erhalten wir lebenswichtige Lieferketten in die USA.“


20 reine Frachtverbindungen pro Woche

Delta Cargo hat im März Fracht-Charter gestartet. Dabei arbeitet die Airline mit Deltas bewährten Logistik-Partnern, die weltweit als führend gelten. Für die Frachtdienste hat die Airline nicht genutzte Flugzeuge eingesetzt. Dadurch konnte Delta seit Februar mehr als 1.600 Frachtflüge durchführen und bietet aktuell im Durchschnitt 20 reine Cargo-Verbindungen weltweit pro Woche an. Insgesamt transportiert Delta jährlich 421.000 Tonnen Fracht um die ganze Welt.




UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/indien-europa-usa-delta-air-lines-transportiert-fracht-mit-a330/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.