Die Zustandserfassung von streckengebundener Infrastruktur wie Energienetzen, Straßen und Schienen oder auch der Transport eiliger Güter bietet enormes Einsatzpotenzial für Drohnen im BVLOS-Betrieb. Neben den rechtlichen Grundlagen ist diesbezüglich jedoch vor allem noch die Frage nach technischen Sicherheitssystemen zu klären. Die österreichischen Unternehmen Bladescape Airborne Services und Kontrol haben mit KoPilot ein System vorgestellt, das während Drohnenflügen außerhalb der Sichtweite des Operators die Einhaltung der hohen Sicherheitsanforderungen gewährleisten soll. Die mit KoPilot ausgerüsteten Fluggeräte können laut Hersteller autonom unvorhergesehenen Hindernissen ausweichen sowie auf andere unerwartete Vorkommnisse reagieren. Ein weiterer Pluspunkt mit Blick auf Langstreckenmissionen ist der umweltfreundliche und reichweitenstarke Wasserstoffantrieb, den der herstellerunabhängige Gesamtlösungsanbieter Bladescape im Portfolio hat.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.drones-magazin.de/news/kopilot-von-bladescape-airborne-services-und-kontrol-fuer-bvlos-missionen/, mit freundlicher Genehmigung von DRONES MAGAZIN automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.