Airbus hat von OCCAR einen weiteren Festauftrag für einen Airbus A330 MRTT-Mehrrollentanker erhalten.

Der Auftrag, der im Namen der NATO-Agentur für Unterstützung und Beschaffung (NSPA) erteilt wurde, folgt auf die Entscheidung Luxemburgs, seine Beteiligung am Programm für die multinationale MRTT-Flotte (MMF) zu erweitern und die Zahl der vertraglich vereinbarten Flugstunden von 200 auf 1200 pro Jahr zu erhöhen.


Das Flugzeug ist Teil der drei zusätzlichen Optionen, die im ursprünglich Vertrag enthalten waren, und wird die MMF-Flotte auf neun Flugzeuge erhöhen. Es wird die Verfügbarkeit der MMF-Flotte erhöhen und es anderen NATO-Staaten ermöglichen, ihren Bedarf an Luftbetankung, strategischem Transport und medizinischer Evakuierung zu decken.


Das MMF-Programm wird von den Niederlanden, Luxemburg, Norwegen, Deutschland, Belgien und der Tschechischen Republik finanziert, die das ausschließliche Recht haben, die NATO-eigenen Flugzeuge im Rahmen einer Pooling-Vereinbarung zu betreiben.


Die Europäische Verteidigungsagentur (EDA) initiierte das MMF-Programm im Jahr 2012. Die OCCAR leitet die Beschaffungsphase des MMF als Contract Executing Agent im Auftrag der NSPA. Nach der Akquisitionsphase wird die NSPA für das gesamte Lebenszyklusmanagement der Flotte verantwortlich sein.




UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/luxemburg-hat-groesseren-bedarf-weitere-a330-mrtt-fuer-flotte-in-eindhoven/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.