Korea Aerospace Industries hat mit der Endmontage des ersten Protoyps des KF-X begonnen.

Laut Hersteller soll das Flugzeug bis zum ersten Halbjahr 2021 fertiggestellt sein, und der erste Flugtest soll 2022 durchgeführt werden.Der Flugkontrollcomputer wird noch in diesem Jahr für Bodentests bereitstehen.Bis 2026 will man die Systementwicklung abschließen.


KAI hat für KF-X seine Entwicklungskapazitäten verbessert, nicht nur durch die Einstellung von rund 800 Ingenieuren, sondern auch durch den Ausbau der Infrastruktur mit neu gebauten Anlagen, die für Strukturtests, Systemtests und die Bearbeitung von Verbundwerkstoffen bestimmt sind.


Zur vertieften Untersuchung und effizienten Entwicklung sind 16 Universitäten, 11 Laboratorien und 553 Zulieferer am KF-X-Projekt beteiligt, und in diesem Jahr sollen 100 zusätzliche Entwicklungsingenieure eingestellt werden.


Die Systementwicklung des neuen Stealth-Kampfflugzeugs begann im Dezember 2015. Die vorläufige Entwurfsüberprüfung (PDR / Preliminary Design Review) erfolgte 2018 und im Februar 2019 wurden die ersten Bauteile gefräst. Im September 2019 bestand der KF-X die finale Entwurfsüberprüfung (CDR / Critical Design Review).


KF-X ist eines der wichtigsten nationalen Rüstungsprojekte Südkoreas. Es kommen neue Technologien wie AESA-Radar und EloKa-Ausrüstung, IRST-Sensor (Infrarot-Suche und -Verfolgung) und EO-Zielbehälter zum Einsatz.




UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/suedkoreanischer-stealth-fighter-kai-kf-x-prototyp-in-der-endmontage/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder. Für die Inhalte ist der UAV DACH e.V. nicht verantwortlich.