Rolls-Royce liefert 8.000. Triebwerk aus Dahlewitz

Rolls-Royce hat das 8.000. Triebwerk vom brandenburgischen Standort Dahlewitz ausgeliefert. Das BR725 geht an Gulfstream Aerospace und ist für eine G650ER vorgesehen.

Der südlich von Berlin gelegene Standort Dahlewitz nahm vor 25 Jahren im Juni 1995 die Produktion auf. Als Kompetenzzentrum für Geschäftsreiseflugzeug-Antriebe spielt das Werk eine wichtige Rolle im globalen Netzwerk aus Fertigungs- und Entwicklungsstandorten von Rolls-Royce.

Neben den BR725 werden in Dahlewitz eine Reihe von Triebwerken für Geschäftsreiseflugzeuge, darunter die Baureihen BR710 und Pearl 15, sowie das Trent XWB für den Airbus A350 montiert. Am Standort Dahlewitz befinden sich auch Entwicklungs- und Testeinrichtungen für das neue Untersetzungsgetriebe des UltraFan-Demonstratorprogramms von Rolls-Royce.

Bis heute wurden mehr als 4700 BR700-Triebwerke gebaut, und die Flotte hat bereits mehr als 27 Millionen Betriebsstunden erreicht.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/flugzeugbau/br725-fuer-g650er-rolls-royce-liefert-8-000-triebwerk-aus-dahlewitz/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.