Wie die polnische Luftfahrtholding PGL am Ostermontag bestätigte wird man Condor nun doch nicht übernehmen.

Man habe den deutschen Ferienflieger entsprechend informiert, so eine Sprecherin in Warschau von Condor selbst oder dem deutschen Wirtschaftsministerium war noch keine Stellungnahme zu erhalten.

Über den Rückzieher war angesichts des Überlebenskampfs aller Airlines in der Corona-Krise bereits seit einiger Zeit spekuliert worden. Angeblich braucht PGL, zu der auch die Fluggesellschaft LOT gehört, selbst Staatshilfe.

Die Polen hatten im Januar für rund 300 Millionen Euro den Zuschlag für Condor bekommen, nachdem Thomas Cook im vergangenen Herbst Pleite gegangen war. Das Unternehmen ist derzeit mit einem 380 Millionen Euro schweren Brückenkredit der staatlichen KfW-Bank finanziert, der aber in dieser Woche ausläuft.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/folgen-der-corona-krise-pgl-sagt-condor-uebernahme-ab/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.