Die F-35I „Adir“ der israelischen Luftstreitkräfte führten über Israel Trainingsflüge mit F-35A der US Air Force durch.

An „Enduring Lightning“ nahm die 140. Staffel der IAF („Golden Eagle“) zusammen mit F-35-Flugzeugen der 34th Fighter Squadron der USAF teil. Die 122 .IAF-Staffel („Nahshon“), die das Kontrollflugzeug „Nahshon“ (Gulfstream G500) betreibt, war ebenfalls beteiligt.

Die Übung fand ausschließlich in der Luft statt, ohne persönliche Begegnungen zwischen israelischen und amerikanischen Teams. Zusätzlich wurden Nachbesprechungen und Briefings mit Hilfe von verschlüsselten Kommunikationssystemen durchgeführt – alles wegen des weltweiten COVID-19-Ausbruchs.

Major M., der die Übung für die 140. Staffel leitete, sagte: „Dies war das zweite Mal, dass wir an der Seite einer amerikanischen F-35 flogen. Die Ausbildung mit den Amerikanern stellt eine ausgezeichnete Gelegenheit dar, zu sehen, wie sie die Maschine einsetzen, da sie über viel Wissen und Erfahrung verfügen. Die F-35 flogen in zwei Viererformationen und kommunizierten direkt“.

Dies ist das dritte Mal, dass „Adir“-Flugzeuge neben ausländischen F-35 flogen. Im Juni 2019 haben die IAF, die USAF und die RAF (Royal Air Force) die gemeinsame Trainingsübung „Tri-Lightning“ durchgeführt. Zusätzlich fand im November 2019 die internationale „Blue Flag“-Übung mit italienischen F-35 statt.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/uebung-enduring-lightning-f-35-der-usaf-trainieren-ueber-israel/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.