Air Dolomiti und Brussels Airlines setzen ihren Flugplan wegen zunehmender Reisebeschränkungen und sinkender Nachfrage nach Flugreisen vom 18. März beziehungsweise 20. März bis zum 19. April aus. Damit bleiben nun drei Airlines der Lufthansa Group komplett am Boden.

Angesichts der außergewöhnlichen Umstände, die durch die Ausbreitung des Coronavirus verursacht wurden, schließen sich die Fluggesellschaften den Maßnahmen an, die bereits von einigen anderen Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns, zu dem sie gehört, ergriffen wurden. In Italien gilt für Bürger seit geraumer Zeit eine Ausgangssperre, in Belgien tritt eine solche am 18. März in Kraft. Damit fehlt beiden Airlines die Geschäftsgrundlage, um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. Bereits Anfang der Woche hatte Austrian Airlines angekündigt, den Betrieb bis Mitte April einzustellen.

Air Dolomiti fliegt bis einschließlich 19. April nicht mehr.

Neustart am 20. April

Fluggäste, die im Besitz von Air Dolomiti-Tickets mit Abflügen zu den oben genannten Terminen sind, werden gebeten, sich mit dem Service-Center unter +39 045 2886140 oder +49 089 97580497 (Rufnummer aus Deutschland) in Verbindung zu setzen. Auch von den Flugausfällen betroffene Air Brussels-Passagiere sollen ihre Tickets unkompliziert auf die Zeit nach dem 19. April umbuchen können.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/betrieb-eingestellt-flugpause-bei-air-dolomiti-und-brussels-airlines/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.