Weil „die Nachfrage nach internationalen Flugreisen im Wesentlichen nicht existent“ ist, hat SAS beschlossen, den größten Teil des Flugverkehrs ab Montag vorübergehend einzustellen.

In den nächsten Tagen sollen lediglich bestimmte Strecken bedient werden aufrechterhalten, um für die Kunden Rückflüge von verschiedenen Destinationen zu ermöglichen.

Außerdem will man den Behörden zur Verfügung stehen, um in ihrem Namen gestrandete Bürger nach Hause zu bringen oder die für die Gesellschaft wichtige Infrastruktur so weit wie möglich aufrechtzuerhalten.

Dies bedeutet, dass SAS zu einem vorübergehenden Abbau von Arbeitsplätzen gezwungen ist, der bis zu 10000 Mitarbeiter umfasst, was 90 Prozent der Gesamtbelegschaft entspricht, heißt es.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/keine-nachfrage-wegen-coronavirus-not-stopp-bei-sas/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.