MTU Maintenance Canada wird künftig die F138-Triebwerke der amerikanischen Luftwaffe betreuen.

Der Vertrag dafür wurde über die Canadian Commercial Corporation abgeschlossenen. Er läuft zehn Jahre und beinhaltet die Instandhaltung, Reparatur und Überholung von Triebwerken und Bauteilen. Der Wert des Auftrags beträgt nach heutigem Stand 225 Millionen U.S. Dollar. Dies ist einer der größten Aufträge, den der Standort seit seiner Gründung erhalten hat

Das Triebwerk F138 ist die militärische Variante des CF6-80C2. Vier dieser Antriebe bringen die Lockheed Martin C-5M Super Galaxy, das größte Flugzeug in der Flotte der United States Air Force, in die Luft. Das erste F138-Triebwerk der U.S. Air Force wird im April am kanadischen Standort erwartet.

Das CF6-80C2 wurde erst vor Kurzem in das Portfolio der MTU Maintenance Canada aufgenommen. Das erste Triebwerk dieses Baumusters wurde Anfang dieses Jahres im Shop eingelastet. Derzeit läuft noch die Prüfstandskorrelation.

„Für uns war es naheliegend, das CF6-80C2 und die militärische Variante F138 in das Portfolio der MTU Maintenance Canada aufzunehmen. Schließlich haben wir ja schon das CF6-50 und den davon abgeleiteten Antrieb für den KC-10-Tanker viele Jahre lang betreut“, so Helmut Neuper, Geschäftsführer der MTU Maintenance Canada. „Mit 100-prozentiger Liefertreue kann sich unsere Erfolgsbilanz beim KC-10-Programm durchaus sehen lassen.“

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/flugzeugbau/mtu-maintenance-canada-in-vancouver-mtu-ueberholt-f138-fuer-usaf/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.