Die syrische Regierung hat den internationalen Flughafen von Aleppo wieder für zivile Flüge freigegeben. Nach acht Jahren bürgerkriegsbedingter Schließung landete am heutigen Mittwoch erstmals wieder eine Passagiermaschine in Syriens zweitgrößter Stadt.

Der Syrian Airlines-Flug RB113 hatte ein besonderes Ziel: Am Mittwochvormittag um 10.43 Ortszeit hob der Airbus A320 mit der Kennung YK-AKF in der syrischen Hauptstadt Damaskus ab – und landete 40 Minuten später auf dem Flughafen Aleppo. Seit Dezember 2012 war der internationale Flughafen von Syriens zweitgrößter Stadt für den zivilen Luftverkehr gesperrt. Mit Ausnahme eines Sonderfluges mit Journalisten an Bord Anfang 2014 hatte sich in den vergangenen acht Jahren kein Passagierflugzeug in das vom syrischen Bürgerkrieg schwer gezeichnete Aleppo verirrt. Ab sofort jedoch soll der Aleppo International Airport Stück für Stück zur Normalität zurückfinden. Am Sonntag, dem 16. Februar, hatten Regierungstruppen der syrisch-arabischen Armee die letzten Gebiete der Großstadt offiziell unter ihre Kontrolle gebracht. Diese Sicherheit im Rücken, ließ Syriens Verkehrsminister Ali Hammoud Anfang der Woche verlauten, dass „der internationale Flughafen Aleppo seinen Betrieb wieder aufgenommen hat.“ Am gestrigen Dienstag war eine Delegation der Regierung aus Damaskus mit einer Yakowlew Yak-40 in Aleppo gelandet, um sich vor Ort ein finales Bild zu machen und offiziell grünes Licht für den ersten Linienflug zu geben.

Flüge nach Kairo, Beirut, Dubai und Moskau

Bereits im August 2019 hatte Aleppos Gouverneur Hussein Diab verkündet, dass der internationale Flughafen wieder betriebsbereit sei und auf seine Wiedereröffnung warte. Mit selbiger rechnete Diab, sobald bestehende Sicherheitsbedenken ausgeräumt seien. Durch den Sieg der syrischen Armee im Großraum Aleppo schenit dieser Fall nun aus Sicht der Regierung eingetreten: Nach dem „Eröffnungflug“ aus Damaskus soll es in den nächsten Tagen weitere Direktflüge aus der Hauptstadt geben, kündigte die Nachrichtenagentur Syrian Arab News Agency an. Auch internationale Flüge aus Kairo in Ägypten stehen demnach auf der Agenda. Später sollen laut Angaben syrischer Behörden Liniendienste nach Beirut, Dubai, Moskau sowie ins armenische Jerewan folgen.

Zweitwichtigster Flughafen des Landes

Der etwa fünf Kilometer östlich des Zentrums von Syriens zweitgrößter Stadt gelegene Flughafen ist zweigeteilt in einen zivilen und einen militärischen Bereich. Er verfügt über ein Terminal, in dem nationale und internationale Flüge gemeinsam abgefertigt werden, und besitzt eine 2910 Meter lange, 45 Meter breite Asphalt-Landebahn (09/27). Vor Ausbruch des Bürgerkriegs wurden in Aleppo rund eine Million Passagiere abgefertigt. Syrian Air nutzte den Flughafen seinerzeit neben ihrem Hub Damaskus als zweites Drehkreuz. Aleppo selbst galt vor dem Bürgerkrieg als wichtigste Handelsmetropole des Landes. Besonders der Ostteil der 2,1 Millionen-Einwohnerstadt wurde im Krieg schwer zerstört, viele Einwohner ergriffen die Flucht.

Danij84 (CC BY-SA 3.0)

Vor dem Bürgerkrieg war der Flughafen Aleppo Syriens zweitwichtigster Airport.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/nach-acht-jahren-flughafen-aleppo-ist-wieder-offen/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.