8/17 Flugzeuge, die einer größeren Reparatur bedurften, wurden ins Werk von CAMCO (Central Aircraft Manufacturing Company) in Lowing gebracht. Dort arbeiteten chinesische Mechaniker, die, wie es heißt, nach exzellenten Standards vorgingen. Einige von ihnen kamen später bei der von ehemaligen AVG-Piloten gegründeten Flying Tiger Lines unter. Foto und Copyright: United States National Archives

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/japans-angstgegner-american-volunteer-group-flying-tigers/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.