Deutschlands größter Flughafen meldete am Freitag den 70-millionsten Fluggast in diesem Jahr – ein neuer Rekord.

2018 hatte FRA 69,5 Millionen Passagiere gezählt. Die Marke von 60 Millionen Passagieren ist am Flughafen Frankfurt erstmals im Jahr 2015 überschritten worden. Davor hatte es elf Jahre gedauert, um von 50 auf 60 Millionen Passagiere anzuwachsen. 40 Millionen Fluggäste wurden erstmals 1997 gezählt.

Flughafenbetreiber Fraport hieß Passagierin Marleen Sossnowski symbolisch als 70millionsten Fluggast des Jahres 2019 willkommen. Gemeinsam mit ihrem Mann Nevruz Celikkal, Tochter Juliette und Hund Teffy war Sossnowski gerade im Begriff, für ihren Flug nach Mexico City einzuchecken.

Zuletzt hatte sich das Wachstum in FRA etwas abgeschwächt. Im November 2019 zählte der Flughafen Frankfurt knapp 5,1 Millionen Fluggäste und blieb somit um 3,4 Prozent hinter dem Vorjahresmonat zurück. Der ausgedünnte Winterflugplan sowie der zweitägige Streik des Lufthansa-Kabinenpersonals wirkten sich reduzierend auf das Passagieraufkommen aus, hieß es.

„Nach einer soliden Entwicklung im bisherigen Geschäftsjahr sehen wir im November insbesondere auch streikbedingt einen deutlichen Verkehrsrückgang. Wir gehen daher im Gesamtjahr von einem leicht geringeren Zuwachs des Passagierverkehrs in Frankfurt aus, der unterhalb unseres bisherigen Ausblicks von etwa zwei bis drei Prozent liegt“, kommentiert Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Schulte. „Trotz des leicht geringeren Wachstums halten wir aufgrund der positiven bisherigen finanziellen Entwicklung in Frankfurt sowie im internationalen Geschäft an unserem finanziellen Ausblick für das Gesamtjahr fest.“

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/flughafen-mit-neuer-rekordzahl-70-millionen-passagiere-in-frankfurt/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.