Die Embraer KC-390 Millennium hat die Testkampagne für den Schwerlastabwurf beendet. Die Versuche wurden über dem Yuma Proving Ground in den USA durchgeführt.

Die KC-390 Millennium verfügt über ein vollautomatisches Frachthandling- und Abwurfsystem mit dem ein Lademeister alle Tätigkeiten ausführen kann, während die Arbeitsbelastung reduziert wird. Für die Piloten berechnet ein System namens CCDP (Continuously Computed Drop Point) den optimalen Absetzpunkt für eine verbesserte Genauigkeit.

Bei den Tests wurde sowohl der Abwurf mittels Schwerkraft (Flugzeug fliegt mit Anstellwinkel und dir Fracht rollt auf den Bodenrollen aus dem Rumpf) als auch durch Extraktion mit Fallschirm durchgeführt.

Die wichtigsten Versuche waren der Abwurf einer einzigen Plattform mit 19 Tonnen (42.000 lb) sowie der sequenzielle Abwurf von zwei Plattformen mit einem Gesamtgewicht von 24 Tonnen.

Im Laufe der Absetzkampagne 2019 hat der KC-390 Millennium mehrere Container durch Schwerkraft mit bis zu 24 Containern in einem Durchgang und mehrere Plattformen vom Typ V mit Extraktionsschirmen abgeworfen.

Die Handhabung des Flugzeugs unter allen Abwurfbedingungen war hervorragend, so Embraer, wobei die Fly-by-Wire-Flugsteuerung sehr effektiv bei der Handhabung von Anstellwinkeländerungen des Flugzeugs während und nach jeder Lastauslösung war. Die anspruchsvollsten Abwurfbedingungen wurden ohne Zutun des Piloten durchgeführt (Fly-by-Wire-Sidesticks in neutraler Position).

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/embraer-militaertransporter-kc-390-frachtabwurftests-abgeschlossen/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.