Im Rahmen von angepassten Standortplanungen hat die Bundeswehr beschlossen, die AS532 Cougar Hubschrauber der Flugbereitschaft bis 2029 in Tegel zu belassen.

„Aufgrund der Abhängigkeit der vollständigen Verlegung der Flugbereitschaft BMVg von den Hauptbaumaßnahmen am neuen Regierungsflughafen BER wird der Schließungszeitpunkt auf voraussichtlich 2029 verschoben. Gemäß derzeitiger Planungen verbleibt die Hubschrauberstaffel der Flugbereitschaft BMVg zunächst im militärischen Teil des Flughafen Tegel“, heißt es seitens des Verteidigungsministeriums.

Zu den Ergebnissen der „Untersuchungen zu den Liegenschaftsbedarfen der Bundeswehr“ gehört auch, dass „die Liegenschaft Flugplatz Hohn in Schleswig-Holstein dauerhaft für die Zwecke der Bundeswehr weitergenutzt“ wird.

Was den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck betrifft, wird der „Schließungszeitpunktes auf voraussichtlich 2026“ verschoben, „in Abhängigkeit des Fortschritts von Baumaßnahmen in Kropp und Untermeitingen“.

„Alle diese Entscheidungen tragen zur Schaffung weiterer Voraussetzungen für eine einsatzbereite, bündnisfähige und flexible Bundeswehr bei und geben den betroffenen Kommunen die notwendige Planungssicherheit“, so das Ministerium.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/flugbereitschaft-bundeswehr-hubschrauber-bleiben-in-tegel/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.