Thomas Cook Northern Europe, eine Tochter der insolventen, britischen Thomas Cook Gruppe, scheint gerettet. Drei Investoren wollen die nordeuropäische Airline übernehmen und mit neuem Kapital ausstatten.

Der norwegische Hotelkönig und Milliardär Petter Stordalen erklärte am Mittwoch, zwei Fondsgesellschaften und er übernähmen das auch unter dem Namen „Ving“ bekannte Nordeuropageschäft von Thomas Cook. Der Vertrag verbinde Herz und Hirn, jubelte der Milliardär bei einer Pressekonferenz. „Ich habe das Herz und die Partner haben das Hirn.“

Weitere Investoren neben der Strawberry Group von Petter Stordalen (40 Prozent) sind der schwedische Investmentfonds Altor (40 Prozent) und der britische Fonds TDR Capital (20 Prozent). Laut norweigschen Medien dürfte die Fluggesellschaft künftig in „Sun Class Airlines“ umgetauft werden. „Sun Class“ ist die Premium-Reiseklasse von Ving. Die nordische Airline setzt zwei Airbus A330-200, drei Airbus A330-300 und acht Airbus A321 ein.

Aus dem Thomas Cook Erbe ist Ving in Norwegen und Schweden aktiv, Spies in Dänemark und Tjäreborg in Finnland. Die profitable Ving Group hat rund 2300 Mitarbeiter.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/investorentrio-spendiert-halbe-milliarde-dollar-thomas-cook-nordic-verkauft/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.