Britische F-35B auf der HMS Queen Elizabeth

Lockheed Martin F-35B der britischen Streitkräfte auf der HMS Foto: Crown Copyright 2019 5 Bilder

Am Sonntag haben vor der US-Ostküste die Truppenversuche mit britischen F-35B Lightning II auf dem neuen Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth begonnen.

Die neue Testphase mit eigenen Flugzeugen folgt auf die ersten Tests im vergangenen Herbst, als F-35B des US Marine Corps benutzt wurden.

Die Tests werden von der 17 Squadron „Black Knights“, der gemeinsamen Testeinheit von Royal Navy und Royal Air Force geleitet. Zu der Staffel stieß auch Personal de UK Lightning Force, die in RAF Marham stationiert ist. Drei F-35B wurden über den Atlantik geflogen.

Als erster landete Wing Commander Adam Curd von Royal Air Force auf der Queen Elizabeth. „WESTLANT19 markiert einen äußerst wichtigen Meilenstein auf unserer 10-jährigen Reise zum Aufbau unserer erneuerten Carrier Strike-Fähigkeit“, sagte Air Officer Commanding Number 1 Group, Air Vize-Marschall Harvey Smyth, Royal Air Force. „Die erstmalige Verwendung unserer eigenen Lightnings an Bord der HMS Queen Elizabeth gibt uns die Möglichkeit, kritische Funktionstests durchzuführen“

Großbritannien plant bis Ende 2020 die erste Einsatzbereitschaft für den Flugzeugträger mit Kampfjets zu erklären. Der erste operative Einsatz der HMS Queen Elizabeth mit der 617 Squadron und einer Staffel von US Marine Corps Lightnings soll 2021 folgen.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/uebung-westlant-19-britische-f-35b-auf-der-hms-queen-elizabeth/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.