Produktionsfreigabe für Sikorsky HH-60W

Die vier Prototypen des Sikorsky HH-60W im Flugtest in West Palm Beach.Foto: Lockheed Martin

Mit der sogenannten Milestone-C-Entscheidung kann Sikorsky die Vorserienfertiugung des HH-60W Combat Rescue Helicopter für die US Air Force beginnen.

Die vier instrumentierten Testflugzeuge im Sikorsky Development Flight Center in West Palm Beach, Florida, haben die für Milestone C notwendigen Nachweise geliefert, so Sikorsky, das heute Teil des Lockheed-Martin-Konzerns ist. Seit dem Erstflug im Mai kamen sie auf etwa 70 Flugstunden.

Im Werk Stratford von Sikorsky befinden sich fünf CRH-Hubschrauber bereits in verschiedenen Fertigungsstufen. Insgesamt sollen 113 HH-60W beschafft werden, um die Sikorsky HH-60G Pave Hawk zu ersetzen.

Der Combat Rescue Helicopter ist laut Hersteller deutlich leistungsfähiger und zuverlässiger als die HH-60G. Unter anderem ist ein neues Kraftstoffsystem eingebaut, das die Kapazität der internen Tanks gegenüber dem aktuellen Basismodell UH-60M fast verdoppelt. Der CRH verfügt auch über leistungsfähigere Selbstschutzsysteme, neuere Avionik und besser Cybersicherheit.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/neuer-rettungshubschrauber-fuer-usaf-produktionsfreigabe-fuer-sikorsky-hh-60w/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.