Iran schießt RQ-4 der US Air Force ab

Northrop Grumman RQ-4 Global HawkFoto: US Air Force

Am Donnerstagmorgen haben die Iranischen Revolutionsgarden einen unbemannten Global-Hawk-Aufklärer über dem Golf von Oman abgeschossen, bestätigte das US Central Command.

„Eine US-Marine RQ-4 flog auf einer Überwachungsmission im internationalen Luftraum in der Nähe der jüngsten IRGC-Angriffe über den Golf von Oman und die Straße von Hormuz, als sie von einer IRGC-Boden-Luft-Rakete abgeschossen wurde, die von einem Ort in der Nähe von Goruk im Iran abgefeuert wurde“, so das US-Militär. Laut Iran war die RQ-4 in den eigenen Luftraum eingedrungen.

„Zum Zeitpunkt des Abschusses war die RQ-4 etwa 34 Kilometer vom nächsten Landepunkt an der iranischen Küste entfernt in großer Höhe im Einsatz. Dieser gefährliche und eskalierende Angriff war unverantwortlich und ereignete sich in der Nähe von Luftkorridoren zwischen Dubai, den VAE und Muscat Oman, wodurch möglicherweise unschuldige Zivilisten gefährdet wurden,“ so das Central Command weiter.

Der Zwischenfall ereignete sich nach US-Angaben um etwa 4:00 Uhr Ortszeit am Donnerstagmorgen. Ein Video zeigt die Rauchfahne der abstürzenden MQ-4, die laut US Ain internationale Gewässer fiel.

Bereits vor einigen Tagen hatte der Iran wohl versucht, eine US-Drohne über dem Golf von Oman abzuschießen. Zudem unterstützte der Iran aus US-Sicht die Houthi-Rebellen im Jemen beim Abschuss einer MQ-9 am 6. Juni.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/militaer/ueber-dem-golf-von-oman-iran-schiesst-rq-4-der-us-air-force-ab/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert. Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.