Achim Friedl präsentiert den UAV DACH e.V. beim parlamentarischen Abend in Berlin

/Achim Friedl präsentiert den UAV DACH e.V. beim parlamentarischen Abend in Berlin

Im Juni hat sich der UAV DACH e.V. zusammen mit dem Deutschen Modellflieger Verband DMFV e.V. in einem parlamentarischen Abend den anwesenden Politikern der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt präsentiert. Vorsitzender der Parlamentsgruppe ist der hessische Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch. Der DMFV e.V. präsentierte den Sport- und Freizeitcharakter der unbemannten Luftfahrt mit den 1.300 Vereinen und 90.000 aktiven Mitgliedern in Deutschland. Der UAV DACH e.V. präsentierte die gewerblichen und professionellen Anwendungen in der unbemannten Luftfahrt.

 

Die unbemannte Luftfahrt ist im starken Umbruch – da ist enger Kontakt zur Politik wichtig

Die bislang national geregelte unbemannte Luftfahrt in Deutschland bekommt neuen Schub durch eine Gesetzgebung innerhalb der Europäischen Gemeinschaft. Damit eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten in der kommerziellen Anwendung der unbemannten Luftfahrt in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Ein riesiger Vorteil für die vielen kommerziellen Anwendungen und zur Entwicklung eines kräftigen Marktes mit weltweiter Bedeutung.


In der Umstellung von national/regional auf europäisch sind noch viele Einzelfragen zu beantworten und die Organisationen entsprechend umzubauen. Hier ist der UAV DACH e.V., mit der jahrzehntelangen Erfahrung und der Kompetenz der ca. 200 Mitgliedsunternehmen im Hintergrund, ein Partner für viele nationalen und internationalen Behörden und Luftfahrtverwaltungen.

An die Politik gingen drei Bitten:

  1. Wirtschaftliche Förderung der deutschen Unternehmen bei der Konstruktion und dem Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen,
  2. praxisgerechte und kompetente Durchführung der neuen europäischen Regelungen für die unbemannte Luftfahrt und
  3. Schaffung von Befugnissen und Zuständigkeiten für die Detektion und Abwehr gefährlicher Drohnen z.B. an Flugplätzen.

 

Der UAV DACH e.V. fördert und betont die sinnvollen und wertvollen Anwendungen der unbemannten Luftfahrt für die Gesellschaft

Die professionellen Anwendungen in der unbemannten Luftfahrt entwickeln sich mit rasantem Tempo weiter. Die EU hat jetzt reagiert und legt nun einen der weltweit modernsten Rechtsrahmen für die einheitliche und zukunftsweisende Regulierung in der unbemannten Luftfahrt zur Umsetzung vor. Damit wird Europa, wird auch Deutschland, zu den führenden Regionen für die unbemannte Luftfahrt weltweit zählen. Die Industrie rund um die unbemannte Luftfahrt stellt sich auf und schafft Arbeitsplätze und Zukunftsperspektiven auf mehreren Ebenen:

  • Forschung und Entwicklung
  • Bau und Produktion
  • Beratung und Zertifizierung
  • Anwendung
  • Sensorik und Missionsplanung
  • IT Systeme und Datenauswertung

Die unbemannte Luftfahrt wird zum Wohle der Gesellschaft in viele Lebensbereiche wie selbstverständlich vordringen. Achim Friedl nennt dabei den Schutz der Bevölkerung in den Bereichen Polizei, Feuerwehren, Bergrettung, BRK und Technisches Hilfswerk und die vielen an deren Rettungsorganisationen. Weiter sieht der UAV DACH intensive Anwendungen in der Industrie für die Inspektion von großen und kritischen Infrastrukturen und damit ein höheres Maß an Sicherheit für die Bevölkerung. Transport und Logistik wird sich zukünftig der unbemannten Luftfahrt bedienen und damit Prozesse einfacher und schneller abwickeln können. Vermessungswesen und Raumdaten erschließen sich heute schon weitgehend mit Hilfe von unbemannten Luftfahrzeugen. Achim Friedl weist auf die Möglichkeiten in der Land- und Forstwirtschaft hin – geradezu ideale Einsatzbedingungen für die unbemannte Luftfahrt und ein weites Betätigungsfeld auch und gerade vor den Aufgaben in Natur- und Artenschutz.

Das neue europäische Recht unterstützt dies mit dem modernsten Ansatz weltweit. Die Genehmigung wird zukünftig nach einem risikobasierten Ansatz geregelt werden. Unbemannte Luftfahrt ist nicht immer mit einem Multicopter am Marienplatz in München zu fliegen gleichzusetzen. Eine Agrardrohne auf einem Feld in Mecklenburg-Vorpommern braucht einen anderen – viel einfacheren – Genehmigungsrahmen. Das neue EU Recht berücksichtigt dies.
Die Organisation der zukünftigen unbemannten Luftfahrt in Deutschland von Morgen muss jetzt organisatorisch umgesetzt werden.

„Der UAV DACH e.V. macht sich stark für eine zentrale Stelle für die notwendigen Genehmigungen und spricht sich für das Luftfahrt Bundesamt (LBA) aus.“
Achim Friedl, 1. Vorstand UAV DACH e.V.

In der kooperativen Weiterentwicklung der unbemannten Luftfahrt in Sport und Freizeit mit dem DMFV e.V. als der wichtigste Verband und dem UAV DACH e.V. als einem führenden Vertreter der professionellen Anwendung der unbemannten Luftfahrt wird dieser neuen Disziplin in der Allgemeinen Luftfahrt eine zunehmend wichtigere Bedeutung zukommen. Der parlamentarische Abend soll einen Beitrag zur Kommunikation und zum Verständnis der Belange der unbemannten Luftfahrt bringen.

 

Eine Podiumsdiskussion beleuchtet die verschiedenen Aspekte der unbemannten Luftfahrt in Deutschland

Die unbemannte Luftfahrt hat viele Aspekte und Facetten. Eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen Vertretern aus der Industrie, dem DMFV e.V. und UAV DACH, Vertretern von Universitäten und von Start-Ups diskutieren die Zukunft und die aktuellen Belange der unbemannten Luftfahrt.

Hans Schwägerl, Präsident des DMFV e.V.

Dabei wird klar, es entsteht ein sehr dynamischer Wirtschaftssektor, der es ermöglicht in Deutschland auch wieder komplette Flugsysteme zu planen und zu bauen. Eine Fähigkeit die in der bemannten Luftfahrt ob der zunehmenden Komplexität und weltweiten Vernetzung abhandengekommen ist.

 

 

Kontakte vertiefen und Informationen austauschen

Kommunikation und Vernetzung stehen am Abend auf dem Programm. In einem wunderschönen Sommerabend nutzen die Teilnehmer das zwanglose Gespräch Rund um die unbemannte Luftfahrt.

Über den Autor:

Paul Eschbach ist Ingenieur und Wirtschaftsingenieur und berät beruflich Industrieunternehmen und Mittelstand in Themen zu Energie und Effizienz. Fotografie ist in über 30 Jahren zu einem wichtigen weiteren Betätigungsfeld geworden - mit einem Schwerpunkt in der Luftbildfotografie. Im UAV DACH leitet er als Referent die Presse & Öffentlichkeitsarbeit und ist seit 2016 im Verein. Eine eigene Prüfstelle für den Kenntnisnachweis bringt den fachlichen Einblick in die UAV DACH Themen. Sprechen Sie mich gerne an - [email protected]

Diese Webseite verwendet Coockies von Jetpack, mehr Infos dazu unter www.jetpack.com/support/coockies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen