GKN Aerospace sucht neue Betreiber für Fokker-Flugzeuge

GKN Fokker Services hat im Jahr 2018 für 24 Fokker-Flugzeuge neue Betreiber gefunden. Die weltweit aktive Flotte des niederländischen Herstellers liegt noch immer bei rund 400 Flugzeugen.

Fokker-Flugzeuge hätten sich als zuverlässig, langlebig, leise und komfortabel erwiesen, meldete GKN Aerospace bei seiner Vorstellung der Fokker-Jahresbilanz für 2018. Auch sei die Ersatzteilversorgung sichergestellt und auch Modifikationen, wie die Ausrüstung nach dem neuesten Standard ADS-B Out, seien problemlos möglich.

In Europa habe Amapola aus Schweden sechs Foker 50 in den Bestand genommen. Damit betreiben die Schweden 22 Fokker 50 als Frachter und Passagierflugzeuge. ATS aus den Niederlanden habe „einige“ Fokker 70 erworben, die 2019 in Dienst gestellt würden. Eine vorhandene Fokker 70 verkaufte ATS dagegen an TUS Aviation aus Zypern weiter. Bei Avanti Air in Deutschland kam eine dritte Fokker 100 in die Flotte, die den steigenden Bedarf nach Wet-Leases abdecken soll.

Auf den Philippinen kaufte die Leading Edge Air Services Corp. (LEASCOR) vier weitere Fokker 50 und brachte ihre Flotte damit auf sechs Fokker 50. Ein ungenannter, weiterer Betreiber kaufte eine Fokker 100. In Lateinamerika kaufte Gran Colombia de Aviación (GCA) fünf Fokker 50s von Avior Regional. Air Panamá kaufte eine Fokker 100 und hat nun fünf dieser Regionaljets im Bestand. Ein neues Unternehmen kaufte außerdem eine Fokker 70, die 2019 in Dienst gestellt wird. In Kenia kauften Rudufu und Silverstone je eine Fokker 50.

„Diese 24 Flugzeuge, größtenteils Verkäufe, beweisen die anhaltende wirtschaftliche Lebensdauer der Fokker-Flugzeuge“, sagte Erik Geertsema, Direktor für Business Development bei Fokker Services. „Sie vereinen niedrige Betriebskosten mit langer Lebensdauer, Vielseitigkeit und zeitgemäßem Kundensupport.“

Die Abteilung Fokker Services bei GKN Aerospace verkauft oder verleast Flugzeuge nicht direkt, sondern vermittelt nur die Kontakte zwischen Verkäufern und Kunden über die Plattform FLYFokker. Außerdem erfolgt der technische Kundendienst und die Ersatzteilversorgung für Kunden in aller Welt.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivil/gkn-aerospace-sucht-neue-betreiber-fuer-fokker-flugzeuge-24-gebrauchte-fokker-in-neuen-haenden/, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert, Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.