bavAIRia e.V. – 12. UAS Forum: Urban Aerial Mobility – TUEF Bayern in Oberpfaffenhofen

/bavAIRia e.V. – 12. UAS Forum: Urban Aerial Mobility – TUEF Bayern in Oberpfaffenhofen

Die bavAIRia e.V. lädt nach Oberpfaffenhofen zum 12. bavAIRia UAS Forum ein und informiert als zentrales Thema TUEF – Testgebiet unbemanntes und elektrisches Fliegen in Oberpfaffenhofen, auf dem Gebiet des Forschungsflughafen Oberpfaffenhofen.

 

Der Flughafen Oberpfaffenhofen hat sich zu einer Keimzelle der unbemannten Luftfahrt in Bayern entwickelt

In Oberpfaffenhofen, Gilching und den umliegenden gemeinden haben sich besonders viele neue und junge Unternehmen angesiedelt und bündeln hier am Standort die notwendigen Kompetenzen in dieser noch jungen Sparte der Luftfahrt in Bayern und Deutschland. Es hat sich ein Cluster entwickelt welchen eine heterogene Landschaft an:

  • Hochschulen und Universitäten,
  • Startups
  • neue Unternehmensansiedlung

beinhaltet. Aus dem früheren Dornier-Werk Oberpfaffenhofen hat sich ein Wirtschaftsbereich im elektrischen und unbemannten Fliegen, mit

  • Forschung,
  • Bau,
  • Betrieb,
  • Dienstleistung

entwickelt. Der Wirkungsbereich ist dabei nicht nur regionale, sondern weit über die Grenzen des Landkreises hinaus mit immer mehr internationalen Aktivitäten, Investoren und Projektaufträgen. In Oberpfaffenhofen werden Investitionen aus aller Welt mit attraktiven Rahmenbedingungen angesiedelt und damit hochwertigste Arbeitsplätze der Zukunft gestaltet.

 

Unbemannte Luftfahrt ist ein lukrativer internationaler Markt

Aus dem Fliegen mit einer Kaufhausdrohne ist in den letzten Jahren ein sich rasant vergrößernder Markt des elektrischen und unbemannten Fliegens sich entwickelt. Experten rechnen in wenigen Jahren, dass sich gerade der Kommerzielle Einsatz von UAS zu einem Markt mit mehreren Milliarden €/Jahr entwickelt. Es gilt diesen attraktiven Wirtschaftsmarkt für die Arbeitsplätze in Deutschland und da auch in Bayern zu halten. 

Es gilt dabei nicht nur mit Steuergeldern zu forschen und andere Länder bauen und betreiben dann die Flugzeuge. Die Staatsregierung will dass hier die gesamte Wertschöpfungskette vertreten ist.
Hubert Aiwanger StM, MdL

Für dieses Ziel gilt es alles notwendige zu Tun, damit der Standort attraktiv wird und bleibt. Der anwesende bayerische Wirtschaftsminister versprach nicht nur zu Reden, sondern auch zu H.andeln

Der Standort Oberpfaffenhofen ist heute schon für internationale Investoren auß0erordentlich attraktiv.
Hubert Aiwanger StM, MdL

Die Sicherung der Technologieführerschaft für das elektrische und unbemannte Fliegen in Bayern ist eines der Zielsetzungen im Wirtschaftsministerium und in der Staatsregierung.

 

Die unbemannte Luftfahrt ist auch auf Bundesebene ein wichtiges Thema

Auch die Bundesregierung hat die Attraktivität dieses jungen und sich stark entwickelnden Marktes erkannt. Der aufgesetzte nationaler Drohnenbeirat bündelt die Themen der unbemannten Luftfahrt und entwickelt daraus einen Aktionsplan und entsprechende Fördermaßnahmen, um der jungen Industrie die notwendigen Startimpulse liefern zu können. Der Aktionsplan der Bundesregierung für vernetztes, elektrisches und unbemanntes Fliegen zeigt erste Wirkungen. Das BMVI hat kurzfristig einen Förderaufruf über 15 Mio € als ein ersten Wurf für Flugtaxi eingerichtet. Weiterhin sind Fördermaßnahmen für kurzlaufende Projekte und für Studien aufgelegt worden.

Im nationalen Drohnenbeirat ist bavAIRia e.V. ist in zwei Arbeitsgruppen direkt vertreten, in allen anderen Arbeitsgruppen ist bavAIRia e.V. über den UAV DACH e.V. sehr gut vertreten.

Die Akteure haben erkannt, dass neben der Förderung eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit elementar wichtig ist. Erhöhung der Akzeptanz der unbemannten Technologien in der Bevölkerung ist ein vorrangiges Ziel. Dies kann nur durch frühzeitige Information und Partizipation erfolgen.

Über den Autor:

Paul Eschbach ist Ingenieur und Wirtschaftsingenieur und berät beruflich Industrieunternehmen und Mittelstand in Themen zu Energie und Effizienz. Fotografie ist in über 30 Jahren zu einem wichtigen weiteren Betätigungsfeld geworden - mit einem Schwerpunkt in der Luftbildfotografie. Im UAV DACH leitet er als Referent die Presse & Öffentlichkeitsarbeit und ist seit 2016 im Verein. Eine eigene Prüfstelle für den Kenntnisnachweis bringt den fachlichen Einblick in die UAV DACH Themen. Sprechen Sie mich gerne an - [email protected]

Diese Webseite verwendet Coockies von Jetpack, mehr Infos dazu unter www.jetpack.com/support/coockies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen