Airbus Helicopters hat 2018 insgesamt 356 Hubschrauber ausgeliefert und Netto Bestellungen für 381 Helikopter verzeichnet.

H125

Die H125 bleibt der Bestseller von Airbus Helicopters (Airbus Helicopters).  

 

Die Produktion ging somit von zuletzt 409 Maschinen um 13 Prozent zurück während die Verkäufe (nach Abzug von Stornierungen) um 13 Prozent stiegen (2017 bei 335 netto). Laut Airbus Helicopters „behauptete das Unternehmen seine Führung im zivilen und halbstaatlichen Markt und stärkte seine Position im militärischen Sektor“.

Im Auftragseingang enthalten sind 121 Bestellungen für die H145-Familie, aber nur 27 für die H135. Bestseller bleibt die H125 mit 162 Aufträgen. Für die neu entwickelte H160 wurden 15 Bestellungen gebucht. Bis Ende 2018 hatte sich der Auftragsbestand auf 717 Hubschrauber erhöht.

2018 lieferte Airbus Helicopters die ersten von 100 H135 für China in Qingdao aus, wo eine eigene Endmontagelinie den wachsenden Bedarf des chinesischen Marktes für zivile und halbstaatliche Hubschrauber bedienen wird. Ein erfolgreiches Jahr war 2018 auch für die Super-Puma-Familie. Mit umgenutzten H225-Hubschraubern – ehemals im Öl- und Gasmarkt im Einsatz – konnten neue Kunden im zivilen und halbstaatlichen Markt gewonnen werden. Katar bestellte 28 NH90.

Airbus Helicopters Bilanz 2018

Airbus Helicopters 2018  

 

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/flugzeuge/airbus-helicopters-2018-mit-gemischter-bilanz/764274, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert, Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.