Ein Dreamliner von Etihad Airways ist erstmals mit einem neuen Biofuel aus Abu Dhabi nach Amsterdam geflogen, das in Wüstengebieten aus mit Salzwasser bewässerten Plantagen gewonnen werden kann.

Boeing 787 Etihad Biofuel-Flugtest mit Extrakt aus Salzwasserpflanze

Eine Weltpremiere war der erste Passagierflug mit einem neuen Biofuel, das aus einer ölreichen Pflanze gewonnen wird, die in Salzwasserbecken in der Wüste wächst. Foto und Copyright: Boeing  

 

Der Flug sei der weltweit erste gewesen, der den neuen Biotreibstoff aus einer zwei Hektar großen Salzwasser-Plantage der Khalifa Univerisity in Abu Dhabi genutzt habe, meldete Boeing. Beide GE GEnx-1B-Triebwerke des Dreamliners seien mit dem Treibstoff aus der neuen Quelle betrieben worden. Das Forschungsprojekt veranstalte die Universität mit den Partnern Etihad Airways, Boeing, dem Treibstoffhersteller ADNOC, Safran, GE und BAUER Resources. 

Die ungewöhnlich genügsame Salicornia-Pflanze, aus welcher der neue Treibstoff gewonnen wird, wächst als Ölsaat in Salzwasserbecken auf Sandboden in der küstennahen Wüste. Nach der Ernte wird das Öl aus der Pflanze gepresst, dann gereinigt, raffiniert und mit herkömmlichen Kerosin gemischt. Als nächste Forschungsphase soll die Menge des gewonnenen Biofuels gesteigert werden, wozu die Anbaufläche auf 200 Hektar vergrößert wird.

Abu Dhabi will außerdem Fische und Krabben in Meerwasser-Plantagen züchten, um seine Lebensmittelversorgung völlig autark zu machen. Das Abwasser aus diesen Fischzuchtbecken wird anschließend als Dünger in die Salicornia-Becken geleitet. Danach in einem Mangroven-Wald gefiltert, wird das gereinigte Wasser wieder ins Meer zurück geleitet. Alle Forschungsprojekte sollen die Themen Landwirtschaft und die Nutzung von Meerwasser verknüpfen. Mit nachhaltiger Herstellung sollen schädliche Kohlendioxid-Emissionen gesenkt werden.

Dr. Arif Sultan Al Hammadi, Executive Vice-President der Khalifa University of Science and Technology, sagte: „Diese wegweisende Entwicklung markiert den Beginn der Nutzung sauberen Treibstoffs im Luftverkehr, der in einer nachhaltigen Produktionskette entsteht.“ Bei der Herstellung können existierende Raffinerien genutzt werden. Der Einsatz im Flugzeug erfordere keinerlei Änderungen an Flugzeugen, Triebwerken oder Flughafen-Tankanlagen.

Seit den ersten Biofuel-Testflügen 2011 sind etwa 160.000 Fluggäste mit Mischungen aus Biofuel und Kerosin befördert worden. Die Luftfahrtbranche will die Zunahme des Kohlendioxidausstoßes bis zum Jahr 2020 stoppen und danach den Ausstoß bis 2050 auf die Hälfte des Wertes von 2005 senken.

UAV DACH: Beitrag im Original auf https://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/airlines/etihad-fliegt-erstmals-mit-neuem-biofuel-aus-salzwasserplantage/764052, mit freundlicher Genehmigung von FLUG REVUE automatisch importiert, Der Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung oder Position des UAV DACH e.V. wieder.